Unternehmen

Leitbild

Im Hinblick auf die Energiewende streben wir die Umstellung auf mindestens 80 Prozent der Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien bis zum Jahre 2050 an. Diese Umstellung ist in Zeiten knapper Ressourcen und unüberschaubarer Risiken anderer Technologien unabdingbar und bringt eine große Verantwortung für heutige und zukünftige Generationen mit sich. Dezentrale Erzeugungsanlagen stellen eine Herausforderung für die Energieversorgungsnetze dar und müssen sich daher an der Sicherung der Netzstabilität beteiligen. Dies kann u.a. durch die Überprüfung der elektrischen und mechanischen Eigenschaften von Erzeugungseinheiten und -anlagen sowie anderer relevanter Komponenten erreicht werden. Die Bewertung findet im Rahmen der Zertifizierung, der Inspektion und der Vermessung statt. Hierzu leisten wir unseren Beitrag und verfolgen dabei das Ziel höchstmöglicher Sicherheit und Qualität, was wir unseren Kunden mit der Akkreditierung als Zertifizierungsstelle, als Inspektionsstelle und als Prüflabor gewährleisten.

Seit Einführung der Richtlinien zur Zertifizierung von Erzeugungsanlagen in Deutschland begleitet M.O.E. deren Umsetzung und hat sich im Bereich Zertifizierung elektrischer Eigenschaften dezentraler Erzeugungsanlagen in kürzester Zeit zum Marktführer entwickelt. Inzwischen ist ein breites Dienstleistungsspektrum entstanden, welches stets kundenorientiert weiterentwickelt wird. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bringen einen umfassenden Erfahrungsschatz ein und stehen unseren Kunden als kompetente und zuverlässige Ansprechpartner zur Seite.

Ziele

Im Jahr 2017 verfolgen wir unter anderem die Anlagenzertifizierung von 200 Wind- und Solarparks, Verbrennungskraftmaschinen (BHKWs) und Speichersystemen mit einer Gesamtanlagenleistung von 2 GW. Zusätzlich planen wir die ersten Zertifikate für Wasserkraft- und Geothermiekraftwerke. In 2017 gilt es etwa 30 Einheitenzertifikate und mindestens 10 Anlagenzertifikate über das Einzelnachweisverfahren für Großkraftwerke (Unikate) zu erstellen. Nach dem Erhalt der Akkreditierung als Prüflabor im Jahr 2016 steht die Ausweitung unserer Tätigkeiten im Bereich Akustik sowie Leistungs- und Lastmessungen an Windenergieanlagen an. Bis Ende 2017 streben wir die Erweiterung unserer Akkreditierung als Prüflabor für den Bereich Power Quality an. Unsere Inspektionsstelle wird auch in diesem Jahr die Umsetzung der SysStabV an Bestandsanlagen begleiten und vorantreiben.

Zusätzlich beschäftigen wir uns mit dem Thema Information Security Management Systeme (ISMS) für systemrelevante Netzteilnehmer. Weiter beteiligen wir uns an mehreren Forschungsprojekten zum Thema Netzintegration von dezentralen Erzeugungsanlagen und der 100%igen Versorgung aus Erneuerbaren Energien. Insgesamt wollen wir die Qualität und Effizienz unserer Arbeit steigern und unseren Kunden einen einzigartigen Service bieten, indem wir die Dienstleistungen aus einer Hand liefern, die vor und während des Betriebs einer dezentralen Erzeugungsanlage nötig werden, um den dauerhaften Netzanschluss zu sichern.

 

Windenergie

Windenergie

Photovoltaik

Photovoltaik

VKM/BHKW

VKM/BHKW

Wasserkraft

Wasserkraft

Speichersysteme

Speichersysteme